Paul Pott singt und was das alles auslöst…

Da habe ich nun bei Simon einen herrlichen Link gefunden auf Paul Pott, den opernsingenden Handyverkäufer aus South Wales, der bei dem DSDS-Pendant in England gewonnen hat mit einer schier unglaublich intensiven Version von Nessun Dorma. Ich kann mir dieses Video immer wieder anschauen und immer wieder berührt es mich tief und bis jetzt jeden, der es gesehen hat. Was sagt das aus? Warum ist das so? Ich kann mich da nur rantasten: es ist die Leidenschaft dieses kleinen, großen Mannes, sich als einfacher Mann einer unglaublichen Aufgabe zu stellen. Es ist vielleicht auch dieser Wandel in der Jury von Genervtsein zur fassungslosen und tränenreichen Begeisterung. Es ist aber auch schlicht die zeitlose Qualität der Musik, die halt nur von wenigen Stücken erreicht wird, im klassischen, wie im modernen Sektor. Manchmal öffnet Musik einfach eine Tür zum Himmel, auch wenn das jetzt kitschig klingt… was kann es noch sein? Was berührt dich?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s