Die vergessene biblische Disziplin: das Harren

Wir leben in einer ungeduldigen Gesellschaft, wie mal Fanta4 (zurecht) sagte: der Stillstand ist der Tod und der geschieht massenhaft (aus: es wird Regen geben). Allerdings ist auch das Laufen im Hamsterrad Bewegung und dennoch nicht sonderlich effizient und ergebnisreich. Insofern ist Bewegung an sich kein Wert, vielmehr zielgerichtete und an den richtigen Werten ausgerichtete und von ihnen vorangetriebene Bewegung. Wie kommt man dahin? Als Christ bietet sich eine Form an, die heute fast vernachlässigt scheint: das Harren. Äußerlich Stillstand, aber innerlich alle Antennen maximal auf Empfang und sprungbereit zur Bewegung. Auch

harren.jpg

wenn ich kein Katzenliebhaber bin (außer in Dillsauce), die Kleine auf dem Bild macht es prächtig vor: Ruhe auf dem Sprung, Spannung und Aufmerkamkeit. Ein äußerer Beobachter könnte von Stillstand reden und dennoch ist diese Form des Harrens Voraussetzung für sinnvolle Bewegung. Die Frage ist nur: haben wir die Geduld dafür? Auf Gott harren, Weisung empfangen, Sprungkraft und Spannkraft aufbauen und dann los…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s