Es ist geschafft – die Familie ist wieder zusammen!

So. Nun haben wir Mittwoch, heute vor einem Monat ist Merle geboren worden und dann ging die Odyssee los: und nun ist der truncus arteriosus communis beseitigt, der Krankenhausabschlussbericht spricht von einer Merle kurz vor Schlusseinwandfreien Entwicklung des Kindes und der Kombination Operation/Intensiv. Amen dazu und danke für dieses erneute Wunder, denn selbstverständlich ist das nicht, wie wir längst aus anderen Berichten dieses Herzproblems wissen. Nun ist also eine harte Zeit zu Ende und es ist an der Zeit zu danken:

1) Gott

2) den Ärzten: Prof. Mühler, Prof Vazquez, Dr. Sachweh und Dr. Stuhrmann, dazu die Teams der Kinderherzkardiologie im Klinikum Aachen und der Kinderintensivstation, speziell dort Schwester Katja, die sich nicht an die „Satzungen“ (hehe) gehalten hat und Merle mehr zu essen gab an Muttermilch, als sie hätte bekommen dürfen. Wir sind bestens und liebevoll betreut worden und haben echtes Engagement erlebt.

3) den Betern: meiner Gemeinde, die mitgefiebert, geweint, gebetet hat. Mona Lisa, Myriel, tobiK alias pickaboo, natürlich Storch und seinen Freunden (klingt wie KiKa), die im Gebet Gottes Hand bewegt haben. Ingo von der Brockenstube war auch dabei und nicht zuletzt Arne von bunchofnerds. Jemanden vergessen? Nicht persönlich nehmen… Dazu kamen noch ganz viele liebe Leutchen von meiner Praktikumsgemeinde in Iserlohn und sogar in Düsseldorf, wo ich einen Kanzeltausch hatte. Ihr alle zusammen habt den Unterschied gemacht!

Immer wieder einmal werde ich auf Merle eingehen, denn ich muss das alles ja auch irgendwie einordnen und verarbeiten… aber ansonsten werde ich peu a peu wieder zurückkehren zu allen möglichen Artikeln. Der Wegbegleiter macht sich wieder auf den Weg. Ziemlich erschöpft, aber auch sehr dankbar.

Advertisements

7 Antworten zu “Es ist geschafft – die Familie ist wieder zusammen!

  1. Dann wünsche ich euch von ganzem Herzen, dass euch Merle viel Freude bereitet und ihr euch den Zusammenhalt, den ihr sicher in den letzten Tagen gespürt habt, erhaltet.

  2. Das ist schön zu hören – danke, Gott! Und jetzt erstmal gute Erholung weiterhin auf dem Weg zurück ins die Normalität!

  3. Ich bin auch glücklich und dankbar mit einer Freudenträne im Knopfloch! Unglaublich, ihr habt’s geschafft, Gott sei Dank!

    Conny

  4. Ja, Gottes Wege sind wunderbar! Geht unter seinem Schutz in einen neuer Alltag! Bleibt alle vier in Gedanken umarmt und gesegnet mit viel Liebe und Geduld für die neue Zeit miteinander!

  5. Ich habe deine Berichte erst jetzt gelesen und obwohl ich diesen Beitrag zuerst gelesen hab, doch nochmal mit Herzklopfen und Tränen alles nachempfunden.

    Ich freue mich sehr, dass es eurer Merle gut geht und wünsche ihr, Ole, Isa und dir, dass dieser schwierige Start ins Leben euch durch das Verarbeiten und später das Erinnern auch zu etwas wertvollem Gemeinsamen werden kann, dass es euch zusammenschweißt, weil ihr es alle zusammen gemeistert habt.

  6. Dank dir Simon – es tat und tut so gut, in solchen Phasen von Christen in Gebet und Gedanken begleitet zu sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s