Nie wieder 1&1…

Ein wenig off topic, aber immerhin, ich habe es der Firma versprochen, dass ich das tun werde und nun ist es also soweit. 100 Zeilen Hass auf 1&1 und ihre Servicewüste!

Jahrelang war ich treuer Kunde von 1&1 – dann kam im letzten Februar der Umzug innerhalb von Eschweiler und weil ich nicht eben ein paar Wochen auf Internet verzichten konnte, habe ich einen Tarif von T-Com genommen – na, nach einem Jahr kann man dann ja wechseln und ein paar Euro sparen. 1&1 verkündete mir nach einiger Sucherei auf der Vertragshomepage – Kündigungsfrist ist immer erst nach einem Jahr, super, also sinnlos weiterzahlen bis Oktober 2007. Ich: im Januar brav eine Kündigung zum Oktober 2007 zu der Adresse geschickt, die mir die horrend teure „Kunden“hotline von 1&1 nach diversen Spracherkennungsfehlversuchen bekannt gab, eine Adresse in Montabaur. Ich mit meiner lieben Frau zur Post, Einschreiben mit Kündigung an 1&1. Bestätigungslappen ist im Portemonnaie untergegangen, erst recht mit dem Umzug, aber Zeugin war ja dabei, mein Gewissen rein.

Letzte Woche: Blick auf die Kontoauszüge, Blick auf die 1&1 Homepage – Vertrag verlängert bis Oktober 2008! Kündigungsfrist auch wieder bis da – vorher rauskommen aus diesen Uraltvertrag unmöglich. Ich habe mental die Pumpgun durchgeladen, denn ich kriege einen Hass, wenn ich verarscht werde und es besser weiß. Wieder angerufen bei der schweineteuren „Kunden“hotline von 1&1 – nein, man wisse nichts von einem Einschreiben, es wäre nie eins eingegangen (Lüge! Einschreiben kommen immer an, das ist ihr Sinn!) und auch die eigene Frau als Zeugin wäre sinnlos, ich müsse wohl zahlen!

Ich darauf: schade, sie hätten mich vielleicht als Kunden wieder gewonnen, nun werden Sie mich nie wieder sehen und ich werde den Vorgang auf meinem Blog schildern und deutlich vor Ihnen warnen – egal: nachhaltiges Denken in Bezug auf langjährige Kunden ist nicht vorhanden, man kassiert lieber die etwas mehr als 100 Euro… tja, schade 1&1 – das ist nicht die erste Horrorstory aus meinem recht großen Bekanntenkreis als Pastor – deswegen meine deutliche Warnung:

Geht nicht zu 1&1 – und wenn ihr da seid und keine Probleme habt, seid dankbar, aber boykottiert solche Läden in Zukunft. Nur so kann man die zum Umdenken zwingen.
Dagegen kam letztens ein Typ von der T-Com angedackelt, palimpalim, wir machen ihre Flatrate 5 Euro billiger, ok? Ok! Das macht auch kein Billiganbieter. Nach einigem Ärger mit der T-Com immerhin so etwas wie ein Hauch von Service und dem erklärten Willen, es besser zu machen. Diesem Willen will ich folgen und dem Laden zwei Jahre eine echte Chance geben. 1&1 dagegen ist eine echte Null und keine Eins!

Advertisements

9 Antworten zu “Nie wieder 1&1…

  1. @Stefan: Krass! So weit unter die Gürtellinie muss es dann doch nicht gehen, aber weit entfernt war ich davon nicht… ob ein Blogeintrag hilft? Och, da waren jetzt schon so einige drauf und haben es gelesen und außerdem ist es eine gute Therapie für meine eigene Wut auf den Laden.

  2. Naja, ging ja auch nicht um einen Tarifwechsel – da sind die immer kooperativ, denn damit verlängert sich ja der Vertrag – es ging um eine Kündigung und ein Einschreiben, das einfach verschwunden war…tststs…

  3. hallo kann euren ärger verstehen, 1u1 ist ein sauhaufen
    ich habe mal für die telefoniert an dieser „schweineteuren“ hotline und kann euch nur verstehen aber gegen deine sache, die schlim ist, ohne frage, gibt es noch viel abartigeres was dieser laden abzieht, also ich unterstütze deine meinung und kann nur sagen: brüllt die leute am telefon nicht an, wir sind genau so hilflos wie ihr und kriegen auch das kotzen bei der firma

  4. Super Blog, besser hätte ich ihn nicht verfassen können. Ich habe jetzt bestimmt schon insgesamt 4 Einschreiben versand, weil ich den Vertrag bereits seit 4 Jahren loswerden will. Nachdem die das ans Inkasso gegeben haben, haben die mir sogar schriftlich bestätigt, ich könne den Vertrag schriftlich per Einschreiben kündigen, aber nix, ich soll es auf der HP Zugang dingsda anklicken und kündigen…. aber hier ist der Hohn. Ich war mal Kunde bei T-Online und hatte dort meine E-Mail-Adresse. Für 1&1 habe ich keine Zugangsdaten mehr (Kennwort vergessen) – fordere ich ein neues an, geht es natürlich an die alte E-Mailadresse…. und jetzt kann ich nicht kündigen, da sie mir a) kein neues Passwort senden und darauf nicht antworten 2) brav neue Rechnungen schicken und meine Post ignorieren… Absoluter SAUHAUFEN – Via Einlieferungsbelege kann ich nachweisen, dass ich es gekündigt habe und habe auch anderen bereits geraten NICHT zu 1&1 zu gehen…. next Step – Anwalt

  5. Erstmal – danke für diesen blog. Und dann noch mit „pastoralem Beistand“ – super.

    1 und 1 = 0 Service!

    Ich stecke noch voll in meinem „Leidensweg“. War bisher überzeugter und sehr zufriedener Kunde von 1und1. Leider haben die das in Montabaur geschafft, meine bisherige Meinung stark zum negativen zu beeinflussen. Kurz um – am 23.02.09 sollte meine Telefonanschluss von Telekom auf 1&1 umgestellt werden. Zwei Tage sollte ich auf Internet und Telefon verzichten. Kein Problem soweit. Doch als ich am 26.02. immer noch kein Internetanschluss habe ich mich erdreistet eine Störungsmeldung abzugeben. Bis heute 29.03.09 habe ich weder DSL noch Telefonanbindung. Auf meine Fristsetzung zum 03.04.09 kam ein Schreiben, man wiederspricht jedweder Fristsetzung und bittet mich von Rückbuchungen künftiger Rechnungsbeträge abzusehen – axo die Rechnung zum 26.03.09 über knapp 60 € habe ich heute bekommen. 60 € für nix – null internet, null telefon, null service – und null schlechten Gewissen seitens 1und1.
    In solchen momenten fällt es mir leider schwer, ein guter Christ zu sein 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s