Männer, pisst im Stehen – es ist biblisch!

Aus der Kategorie „Schriftauslegungen, die keiner braucht und die eigentlich in das Reich der Irrlehre gehören“ (via Hufi): da predigt ein Baptistenprediger aus USA, der natürlich nur die einzig von Gott inspirierte King James Version (KJV) liest und zitiert, über 6 (sic!) Bibelstellen des AT, in denen eindeutig steht, dass Männer im Stehen pissen, wörtlich: gegen die Wand pissen. Gut, da steht auch, dass Gott diese vernichten will, aber das macht ja nix. Eigentlich ist das vom Sinn her nur eine Umschreibung für „männlich“ – der Akt des Pissens ist den biblischen (und dem göttlichen) Schreiber ziemlich schnurz, aber man kann ja was draus machen… sogar die bösen Deutschen mit ihren Schildern („bitte im Sitzen pinkeln“) kommen als Reich des Bösen in der Predigt vor.

Nur mal so nachgefragt: wenn ich im Stehen pisse, pisse ich nicht gegen die Wand, sondern in einen wenn auch kleinen Teich. Ist das biblisch? Sitze ich dagegen auf dem Deckel und lese parallel meinen Thielicke, dann pisse ich zumeist gegen Porzellan, also gegen eine Wand… wenn das nicht gilt: Heisst das nun, ich muss in Zukunft gar nicht ins Klo pissen, sondern gegen die Toilettenwand? Das wäre sehr männlich.

Ach, eigentlich ist das alles traurig, weil das ja so oder ähnlich auch in unseren Gefilden in den so genannten schrifttreuen Kreisen auftaucht, die aber natürlich mit dieser Haltung überhaupt nicht schrifttreu sind. Hier ist es nicht die KJV, hier ist es Luther 1912, also textus receptus und ich könnte bei dieser Diskussion allein gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte – wo wir mal im Bereich der Fäkalien sind. Draußen gehen die Menschen vor die Hunde und suchen händeringend nach Orientierung und manche Nasen haben nichts Besseres zu tun, als eine veraltete, kaum verständliche Übersetzung hochzuhalten und allen anderen Christen den Abfall anzukündigen. Und sogar neue Übersetzungen nach dem alten „zuverlässigen“ textus receptus zu produzieren (Schlachter 2000). Die bösen Volxbibel-Autoren! Die bösen Gute Nachricht-Leser! Wenn nur ein Mensch durch diese Übersetzungen erreicht und gerettet wird – dann möchte ich nicht in euer Haut stecken, wenn ihr eines Tages vor Gott steht! Soll jemand Luther 1912 lesen, ist schon ok, aber bitte nicht dogmatisch anderen aufdrücken und daran den „wahren“ Glauben knüpfen.

Merke: man kann die Bibel islamistisch fundamentalistisch auslegen und predigen – indem man den Kontext nicht ernst nimmt; indem man glaubt, sie wäre vom Himmel gefallen; indem man flächig liest und nicht von Christus her; indem man die Hinweise auf eine gute Hermeneutik (Schriftauslegung), die sich innerhalb der Bibel finden, nicht ernst nimmt. Eine solche Schriftauslegung endet aber letztlich immer im Gesetz und auf das steht: der Tod.

Advertisements

7 Antworten zu “Männer, pisst im Stehen – es ist biblisch!

  1. Schade, kann das Video nicht bei youtube sehen. Hätte meinen Abend bestimmt aufgeheitert.

    Falls Du mal noch mehr Material zum Kotzen brauchst (including KJV only-debate): http://www.chick.com
    Da gibts die ganzen netten Chick-Traktate zum Anschauen.
    Manchmal komme ich nicht umhin, zu denken, dass in manchen Teilen der amerikanischen Christenheit (und ihrer Ableger hierzulande) so was wie theologischer Surrealismus herrscht…

  2. ..lachen ist sicher die bessere Variante, aber: können vor kotzen! – die meinen das ernst und reissen Leute mit in ihr verderbliches Treiben… 😦

  3. Boah… isch freu misch… 🙂

    Ich freu mich, über Deine Natürlichkeit und Echtheit.

    LG
    Stella

  4. „pissen“ klingt so fremd, so aggressiv (wertet meines Erachtens Urin und Urinorgane ab, a la „Pipi ist Pfui“, was Pipi absolut nicht ist) – schon von der Lautmalerei her ist’s ein Wort, das Disharmonie erweckt, zudem gibt es zahlreiche Zitate, bei denen „pissen“ negativ belegt verwendet wird (siehe z. B. Herbert Wehner, Ex – SPD – Vorsitzender),
    ich sage darum stets lieber „pinkeln“.
    „pinkeln“ klingt nach meinem Dafürhalten sogar genußvoll, was „pinkeln“ ja tatsächlich ist – zu pinkeln hat mit Lust zu tun und sollte im Interesse des höchsteigenen Selbstwertgefühls bejaht werden.

  5. Wenn es mein eigenes Klo ist, was ich selbst sauber mache, dann ist es doch herzlich egal wie ich pinkel, denn ich bin anschließend der, der das Klo (irgendwann) sauber machen muss. Ich persönlich wöllte aber nicht, dass meine männlichen Gäste auf meinem Klo daneben pinkeln und ich das dann wegmachen darf. Deshalb lautet für mich die Regel: Hinsetzen wenn es nicht mein eigenes Klo ist, denn ich hätte auch wenig Lust den Urin der anderen bei meinem eigenen Klo zu beseitigen. 😉

  6. Pingback: Tweets that mention Männer, pisst im Stehen – es ist biblisch! « Wegbegleiter – Fährtensucher – Wellenreiter -- Topsy.com·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s