Rechte Gesinnung…

Heute auf dem Weg vom Training auf der Rückfahrt, A4, Höhe RH Aachener Land. Ich überhole einen Schwerlaster – nix Besonderes, einer von vielen, eingekeilt zwischen Schweden, Türken, Holländern, die auch Richtung Osten düsen. Auch nix Besonderes. Doch dann die Aufschrift auf dem Laster, hinten drauf, ein Meter groß:

In diesem Führerhaus sitzt ein deutsches Herz

Mir wurde spontan schlecht bei diesem Anblick, mühevoll konnte ich mich davon abhalten, in meinen Fußraum zu erbrechen – nun: vorangetrieben wurde der kleine Führer von einem undeutschen Scania LKW, aber sei’s drum, es gibt noch rechte Gesinnung im Zeitalter der Globalisierung. Tausende werden diesen Aufkleber jeden Tag sehen (müssen). Und dazu noch die äußerst gelungene Wortspielerei Führerhaus! Harhar.

Wie gut, dass Gott anders denkt und handelt, denn: er hat ein zerschlagenes Herz lieb, weil es sich formen und durch seine Liebe prägen lässt. Das harte Herz dagegen wird ohne gnadenvolle Begegnung mit dem Herrn und Richter dieser Welt dermaleinst in der Hölle schlagen müssen. Und ob es in der Hitze der Wahrheit braune oder rote Wölkchen absondert, ob es deutsch oder was auch immer ist – es spielt keine Rolle, es muss zerbrochen sein, um Heil zu erfahren. 

Herr, schütze uns und schütze mich vor jeder Form von Ausgrenzung und Rassismus. Fange dabei in meinem Herz an und zeige mir den Weg, der Liebe und Wahrheit vereint. Verhindere in mir den Richtergeist und die watteweiche Toleranz. Hilf mir in deine Spur. 

Advertisements

Eine Antwort zu “Rechte Gesinnung…

  1. …man könnte ihm höchstens noch zugute halten, dass er seine Gesinnung nicht vertuscht, wie sooo viele…und naja, die „Globalisierung“ ist nicht nur für simple Gemüter eine Überforderung…
    Verirrungen sind eben vorprogrammiert, wenn man ohne Jesus im Führerhaus sitzt.

    Der krasseste Aufkleber, den ich mal vor die Linse bekam, hatte die Botschaft:
    Eure Armut kotzt mich an!
    Auch bei diesem getuneten Kandidaten war sicher nicht nur das Fahrgestell tiefergelegt und die geistige Armut, die daraus spricht, hat er wohl auch nicht gemeint…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s