Bento zu Gast – eine Überraschung an einem ganz normalen Sonntag

Einfach nett: man beginnt zu predigen und erblickt plötzlich ein grinsendes Gesicht im lauschenden Gemeindevolk, das man irgendwie kennt, aber doch nicht so richtig… sehr irritierend. Hinterher: natürlich, es ist Bento, der Portugiese, einer meiner feinen Blog-Bekanntschaften. Einfach so vorbei gekommen auf seinem Deutschlandtrip, dann noch zusammen spontan Mittag gegessen und Espresso geschlürft und dabei gute Gespräche gehabt. DAS drückt aus, was Reich Gottes auf persönlicher Ebene ausmacht: weltweit sind wir vernetzt durch den Heiligen Geist und egal, wo wir aufeinander treffen: die innere Verbindung ist da. Faszinierend. Beglückend. Unkompliziert. Schön, dass du da warst!

Advertisements

6 Antworten zu “Bento zu Gast – eine Überraschung an einem ganz normalen Sonntag

  1. Huch – wie geht denn sowas? Achti hat sich wohl Zugriff auf meinen Laptop verschafft… 😉

    Ja, danke! War wirklich eine sehr schöne Begegnung mit angenehmer Nachwirkung! Deine Predigt fand ich sehr mutig und dazu einige interessante Aspekte und Infos zum Thema Transparenz.

    Freu mich, dass wir uns nun live und in Farbe gesehen haben! 🙂

    Segen 4U + deine tolle Familie!!

    @ Achti,
    ja, würde gerne kommen!
    Wenn sone grinsende Hackfresse plötzlich in der Gemeinde auftaucht, dann weist du, dass es geklappt hat… 😀

  2. Danke, (noch-)Portugiese! Wen die Predigt interessiert (war zu Hananias und Saphira) – die findet sich unter: FeG Eschweiler und dort unter Predigten.

    @Achti: wo bissu eigentlich genau, dann kann man mal schaun, wenn man in der Gegend ist…

  3. Pingback: So kann es einem ergehen « sabina online·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s