Skandal: USA pleite – will nun in die EU! Aldi weiß es zuerst!

… und Aldi-Süd ist schon der Zeit voraus. Da werden ab demnächst „schicke“ Schürzen unter die Leute gebracht mit kulinarischen europäischen Metropolen als Aufdruck. Berlin, Paris, London (London? kulinarisch? ok, da gibt es auch was… und ich mag auch Jamie… aber ansonsten doch wohl eher Blutpudding und Rindfleisch mit Himbeersauce oder? Mag sie trotzdem, die Briten, auch wenn sie spinnen…;-). Und dann eben auch: New York!

Hey, ihr Aldi-Reklamedesigner! Was habt ihr denn im Müsli gehabt? Sehr nett jedenfalls und bestimmt hat das auch der Obama veranlasst (der quasi-Messias, von dem Michael Mittermaier behauptet, er hätte bei der letzten Rede schon Wundmale in den Händen gehabt! Und Altkanzler Schmidt konstatierte gänzlich unhanseatisch grantelnd: Obama übernimmt das beschissenste Erbe, das je ein Präsident übernommen hat. Aber ich komme vom Thema ab, ist sowieso ein susipo, aber lustig.). 

aldi-reklame

Advertisements

19 Antworten zu “Skandal: USA pleite – will nun in die EU! Aldi weiß es zuerst!

  1. Ich weiß allerdings nicht, ob das BSP der EU ausreicht, um diese Schulden zu bezahlen… 🙂

    Was London anbelangt: Ich fand die Verpflegung in England gar nicht mal sooo schlecht. Abgesehen vom knautschigen Weißbrot, der Abwesenheit von Gewürzen (wenn man nicht gerade beim Inder war…). Und abgesehen vom „Full Breakfast“, nach dem man immer den Eindruck hat, man bräuchte einen Schnaps zum Verdauen…

    Und was Helmut Schmidt betrifft – der hat ja noch nie ein Blatt vor den Mund genommen…

  2. … ja aber da hat er doch was wahres gesagt, der Helmut. Ferner sagte er auch, er würde erst mal abwarten, was Obama wirklich bewegt. Es wären schon einige Charismatiker unterwegs gewesen, von denen Amerika begeistert war. Habe das Interview zum 90ten mit Helmut Schmidt auch im Fernsehen gesehen und gehört. Abwertend hat er das nicht gesagt, abwarten und dann beurteilen, ist immer gesund – so’n kleiner kühler Arroganter ist er sicherlich und das er immer noch lebt, bei dem Zigarettenkonsum … 😉 Ich bin keine Fan von ihm. Grundsätzlich meine ich aber, dass die Politiker von damals mehr Profil hatten, also unsere heute. Dennoch … Sch-Job, ich möchte so ein Job nicht haben.

  3. @ Sabina – mehr Profil zu haben, als die heutigen Politiker ist ja nu wirklich kein Kunststück… ;-D

    ansonsten – hmm, nachdem wir den halben Ostblock schon adoptiert haben, würden doch ein paar westlich gelegene Provinzen der EU wieder mehr Gleichgewicht geben…
    ..außerdem muss ja irgendwie die Weltherrschaft vorbereitet werden und da hat Berlin als Basis für kernige Sauerkraut-Reden doch schon Erfahrungen gesammelt…

  4. @ Sabina – mehr Profil zu haben, als die heutigen Politiker ist ja nu wirklich kein Kunststück… ;-D

    stimmt, da habe ich ja sogar mehr Profil *eingebildet wie ich bin* 😀

    wir … kann man eigentlich nach 15 Jahren Portugal immer noch die deutsche Staatsbürgerschaft haben?

  5. …das nenne ich nicht Einbildung, sondern gesundes Selbstbewusstsein! 🙂

    (..es sind 25 Jahre).. und ich könnte 100 Jahre hier sein und bleibe trotzdem Deutscher – oder? 😉

  6. wir … kann man eigentlich nach 15 Jahren Portugal immer noch die deutsche Staatsbürgerschaft haben?

    Sind wir nicht alle ein bisschen EU ?? 😉 Innerhalb Europas macht es, glaube ich, nicht wirklich mehr einen Unterschied.

    Naja, kein Zweifel, dass Schmidt-Schnauze recht hat: Wer wird schon gerne Chef von einem hochverschuldeten und sanierungsbedürftigen Laden? Obama hat immerhin den Bonus, dass er es nicht schlechter machen kann als sein Vorgänger… Man kann ihm wirklich nur alles Gute wünschen

  7. @Sabina und Bento: hi ihr Süßen! Nett, euch beim Austausch zuzuschauen. Ich finde Obama ganz ok und er hat Charisma, immerhin, kann man von deutschen Politikern nicht behaupten. Warten wir es ab. Und da hat Bento recht, das Deutschsein kriegt man nicht aus den Knochen. Wobei so ein richtig typischer Deutscher bist du eigentlich nicht oder? So richtig mit Melancholie und Heinrich Heine und grübelgrübel und so…

  8. Schalend herzhaft Lach 😀 !!

    grübelgrübel uns Deutschen auf die Stirn geschrieben? hmm … 😦
    … hast recht. Eigentlich bescheuert, oder? Also machen wir es wie die Wildgänse, sie fliegen auch in den Süden :-)))

    Außerdem sag ich ja schon lange, wenn die D-Behörde keine schwer erziehbaren Jugendlichen mehr auf die Ranch schickt, dann finde ich uns schwererziehbar genug und wir könnten den Laden da mal aufmischen 😉

    Hier scheint gerade die Sonne und zeigt mir gnadenlos die Staubschicht auf dem Sims … also .. wünsche euch gesegneten Sonntag.

  9. Möönsch Sabina, das ist die Idee: Wir schicken „schwierige Persönlichkeiten“ aus unseren Gemeinden nach Portugal… Den meisten, die ich da kenne, täten ein paar Tage harte Arbeit auf der Ranch eigentlich ganz gut…

    😀

  10. Patentrechte bitte bei mir!! ©

    Und als erstes müssen wir da hin, wir sind schwierig genug. Außerdem bitteschöön: nicht den Balken bei dem Andren suchen und den Splitter im eigenem Auge übersehen 😉

    … ich gehe jeeeeetzt 🙂

  11. …Leute hört bloß auf mit dem Quatsch – das gibt sonst ne Völkerwanderung… 😀

    bei mir hat sich der Satz geprägt:
    In Bezug auf das Wort Gottes sind wir alle schwererziehbar…

  12. Pingback: Fundstück: New York ist eine europäische Metropole « Smirne’s Blog·

  13. Hallo Sabina,

    Leben im Überfluss gibt es nur in einer persönlichen Beziehung zu Jesus Christus und den findet man anhand der Bibel und wenn man erkennt.

    Wenn Du anfängst über Dich nachzudenken das Du Sünder und schuldig bist vor Gott dann siehst das Jesus am Kreuz dafür sein Blut vergoß und IHN bittest die Führung Deines Lebens zu übernehmen in Dein Herz einzuziehen, dann ja dann hast Du leben im Überfluss.

    Ich weiß von was ich spreche nicht von Religion denn die ist von Menschen für Menschen gemacht auch die christliche, ich rede vom lebendigen Schöpfer und seinem einzigen Sohn.

    ER ist der Segen an dem alles gelegen erfolgreiches 2009 allen

  14. Obama hat auch Menschenrechte im Blick – neben allem anderen was politisch
    vor ihm liegt.
    Ich hoffe, es gelingt ihm.
    Gottes Segen dafür.

  15. Obama wird nichts bewegen, er ist zwar ein guter sympatische Mensch aber er hat das beschissensde Erbe das es jemals in dieser Welt gab übernommen.

    Er selber wird nichts machen können die USA sind und werden PLEITE sein. Die Finanzkrise die es in wirklichkeit nicht geben tut ist nur ein weitere hoffnungsschimmer alles zu retten was noch zu retten ist.

  16. Pingback: Fundstück: New York ist eine europäische Metropole | Smirne's Blog·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s