Beten mit totem Hund

Beten ohne Inbrunst ist wie Jagen mit einem toten Hund. (C.H. Spurgeon)

Nur mal so am Rande zitiert. Auch wenn kaum ein Mensch mehr das Wort Inbrunst kennt (Inbrunst ist eigentlich eine Steigerungsform von Leidenschaft – schade, dass solche Worte verloren gehen…). Wie füllst du dieses Bonmot? Wie entsteht Inbrunst?

Advertisements

12 Antworten zu “Beten mit totem Hund

  1. Zwei Antworten zur letzten Frage
    Eine Fromme:
    Ich alte mich ganz dicht -In meinem Wandel- an Jesus.
    Eine die vielleicht Menschen ärgerlich macht:
    Ich distanziere mich immer wieder von aller Mittelmäßigkeit.
    Wie ein berühmter Mann einst sagte:
    Hier stehe ich und ich kann nicht anders.:-)

  2. ..stimmt Helmut, die Bedeutung eines Wortes / einer Sache erschließt sich oft auch, wenn wir uns das Gegenteil vor Augen führen – und das wäre hier wohl Mittelmaß und Lauheit.

    Bei mir entsteht die Inbrunst (wirkl. ein seltsames Wort – können wir nicht weiterhin Hingabe sagen?) aus nackter Angst vor der Alternative… 😀

  3. Mir gefällt das Wort INBRUNST!

    Inbrust ensteht, denke ich wenn wir alles für Gott geben. Daraus entsteht denke ich Inbrunst.

  4. Hat der berühmte Mann tatsächlich gesagt: ‚Hier stehe ich, ich kann nicht anders.‘ oder ‚Hier stehe ich, Gott helfe mir.‘ ?
    Es ist Luther gemeint, oder? 🙂

    Das Problem an Leidenschaft, Inbrunst oder Hoffnung ist, dass der Sturz so schmerzt. Enttäuschung wird dann nicht als Ernüchterung und klares Sehen empfunden sondern macht traurig oder gar verzweifelt.
    Gleich ob man gerade leidenschaftlich oder traurig betet, Hauptsache man tut es.

  5. Inbrunst heißt für mich mein ganzes Herzblut in Gebet zu Gott legen. Das habe ich getan, als ich für meinen kranken Mann gebetet habe. Gott hat sich mein Gebet gefallen lassen, und er tut noch heute Wunder. Aber ich sollte auch unverzweckt mit Herzblut zu Gott sprechen, muß das mehr einüben und innerlich leben.

  6. Ich benutze das Wort „Inbrunst“. Welches könnte dieses schon verlustfrei ersetzen?

  7. Ich mag das Wort Inbrunst. Es drückt die Leidenschaft in allen Facetten aus, was die Hingabe sicherlich auch tut. Aber vielleicht ist für meine Association diese Wort zu alltäglich und Inbrunst noch etwas besonderes, nicht abgegriffen. Eine Sahnehaube oben drauf und so verstehe ich auch die Steigerungsform. Wortspielerei? Egal.
    Wie sie entsteht? Hm … ich kann sie jedenfalls nicht klauen, stehlen, ausleihen oder nachahmen. Sie kommt von innen heraus, ist geläutert und beflügelt. Da ist es entscheidend, wen oder was ich in mein Herz einlade.

  8. Röm 12,11 im Fleiße (Eifer nicht säumig), inbrünstig im Geist; dem Herrn dienend.
    Jak 5,16 Bekennet denn einander die Vergehungen und betet füreinander, damit ihr geheilt werdet; das inbrünstige Gebet (Flehen) eines Gerechten vermag viel.
    1. Pet 1,22 Da ihr eure Seelen gereinigt habt durch den Gehorsam gegen die Wahrheit zur ungeheuchelten Bruderliebe, so liebet einander mit Inbrunst (anhaltend, beharrlich) aus reinem Herzen,
    1. Pet 4,8 Vor allen Dingen aber habt untereinander eine inbrünstige Liebe, denn die Liebe bedeckt eine Menge von Sünden.

    Dies lässt sich in der Elberf. 1932 finden… Luther übernimmt in der 84´das Wort nicht. Inbrunst… also ein nicht sehr altes Wort… im AT bei der Elberf. nicht vorhanden. Doch zeigt es eine Steigerung im Gebet auf… wie mir scheint. Eine Bitte… ein Dank… ein Lob… als Gebet wie schön und richtig nach Gottes Wort. Wird sich die Intensität eines Gebetes… Danke… Lobes… nicht auch nach der Ursache richten? Wird man nicht für die Genesung bei einer (auch schweren Erkältung) beten… doch bei einer „bösen“ Erkrankung zur Inbrunst neigen?

    Gottes Segen und Frieden

  9. Das Wort „inbrunst“ ist mir bekannt (mir war gar nicht bewusst, dass es nicht mehr so in Gebrauch ist), allerdings muss ich zugeben, dass es mir oft schwer fällt richtig inbrünstig zu beten.

    Im Blog „Bete zu Jesus“ gibt es grad einen schönen Beitrag dazu http://betezujesus.org/2009/02/07/schwierigkeiten-beim-beten-teresa-von-avila-weis-wovon-wir-sprechen/.

    Manchmal da kann ich gar nimmer aufhören Gott zu loben und zu preisen und ich denke, dass kann man dann mit inbrünstig beschreiben. Oftmals brauche ich aber lange, um die Schwierigkeiten des Alltags oder aber Unzufriedenheit mit sich selbst und seinen Schwächen zu „überwinden“. Brauche lange um mich auf Gott einzulassen, damit nicht irgendein Standartgebrabbel draus wird.

    Gestern war wieder so ein Tag – irgendwie konnte ich da keine „Verbindung“ herstellen, mich nicht richtig auf Gott einlassen. Hab gemerkt, dass ich ohne Sinn und Herz irgendwelche Standardfloskeln „gebetet“ habe. Bin dann erst mal einfach still gewesen und plötzlich kam mir das „Vater unser“ in den Sinn. Lies mir jede Zeile durch den Kopf und dann über die LIppen kommen und hab zum ersten mal gemerkt wie komplex dieses Gebet war.

    Aber ich glaube mit Inbrunst hatte das nicht soviel zu tun 🙂

    Aber vielleicht drückt das ja das obige Wort aus. Jagen ohne Hund ist einfach sehr viel arbeitsintensiver und anstrengender. Man muss notfalls selbst ins Wasser um die Ente zu holen. Beten ohne Inbrunst ist das wohl auch. Mit Inbrunst fliegt man förmlich Gott entgegen, mit allem was man an Herz und Geist zu bieten hat. Ohne tut man sich einfach hart.

  10. @PVM, es ist bestimmt vom Anliegen des Gebets abhängig und von der persönlichen Verfassung.
    Wer sich mit Grippe oder einer anderen Krankheit plagt, kann vermutlich nicht so inbrünstig, leidenschaftlich beten.
    Aber gerade dann ist es so wichtig. Für die eigene Genesung und für die Gemeinschaft.
    Eben so, wie jeder kann.

  11. Wie Quincy dankenswerterweise erwähnt hat, ist mir Beten ein Anliegen geworden, in erster Linie das langmütige und treue Sprechen mit Jesus. Das kann im wahrsten Sinn des Wortes *inbrünstig* sein, und vor allem soll es ausdauernd sein, gerade dann, wenn wir die Nähe Gottes zeitweise nicht begreifen…

    …zurück zur Frage: Leidenschaft und Inbrunst sind gut und wichtig 🙂 !!!

  12. ich hatte dieses Wort vergessen,juhu jippie,jetzt werde ich eifrig sein im sähen
    damit unser HERR durch uns weiter die Ehre gegebenwird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s