Kleines Rätsel: was ist das für eine Sprache?

Dank Lilija Tenhagen werden nun ausgewählte Artikel dieses Blogs in die Sprache ? übersetzt und den dortigen Christen zur Verfügung gestellt. Prima! Danke für deine tolle Idee, Lilija! Doch was ist das für eine Sprache? Für ein Land? Sprachbegabte an die Rätselfront….;-D – hier ein Auszug: 

Par Dieva runāšanu: Hallo, vai tur kāds ir? Un ja ir, tad kas?

„Kad mana lūgšana kļuva arvien bijīgāka un dziļāka, man palika aizvien mazāk ko teikt. Beigās es apklusu pavisam. Es kļuvu – un tas varbūt ir vēl lielāks pretstats runāšanai -, par dzirdošu klausītāju. Sākumā es domāju, ka lūgšana ir runāšana. Tad es iemācījos, ka lūgšana ir ne tikai klusēšana, bet klausīšanās un dzirdēšana. Tā tas ir: lūgties nozīmē nevis sevi dzirdēt runājam, bet gan apklust, klusēt un gaidīt, kamēr lūdzējs sadzird Dievu.“ (Sören Kierkegaard)

Pašreiz mani intensīvi nodarbina tēma par „dzirdošo lūgšanu“. Sadzirdēt Dievu, uztvert Viņa norādījumus un pieņemt tos. No daudzām sarunām es zinu, ka liela daļa kristiešu to nav piedzīvojusi, ka Dievs runā. Viņiem liekas, ka Dieva runāšana iespējama tikai c2009. g. 16. janvārī.aur bībeli. Tas ir žēl, jo ēbreju domāšanā Dievs ir tik vienreizējs tieši arī tāpēc, ka Viņš atklājas, Viņš runā! Un šajās dienās Viņš caur Savu Garu nemitīgi uzrunā mūsu garu. Bet kā atpazīt Viņa balsi? Kā to nepazaudēt iekšējo balsu mudžeklī, kuras automātiski pieaug skaļumā, tiklīdz es ārējiem trokšņiem ļauju norimt (Romano Guardini)?

Das sollte reichen! Und? Ideen, wo sich der Wegbegleiter dank Lilija in Zukunft auch noch rumtreibt?

Advertisements

19 Antworten zu “Kleines Rätsel: was ist das für eine Sprache?

  1. כי ככה אהב האלהים את העולם עד אשר נתן את בנו את יחידו למען לא יאבד כל המאמין בו כי אם יחיה חיי עולמים

  2. Immer dieselbe Geschichte mit den Theologen: sie brauchen ihre Pünktchen, sonst können sie das Hebräische nicht lesen, Mannomann. Also, eine kleine Hilfe gewähre ich, die Transliteration der ersten Wörter: Ki kacha ahav ha’elohim et ha’olam … enttäusche mich nicht!

  3. Hans bitte nicht von einem auf andere schliessen, es soll durchaus noch den einen oder anderen Theologen geben, der das was in der BHS liest auch sprechen kann. So und jetzt für alle die seit dem Grundstudium Altphilologen geblieben sind noch mal das Original:

    ουτως γαρ ηγαπησεν ο θεος τον κοσμον ωστε τον υιον αυτου τον μονογενη εδωκεν ινα πας ο πιστευων εις αυτον μη αποληται αλλ εχη ζωην αιωνιον

    😉

  4. Jaaaa, endlich wieder eine vernünftige Sprache und nicht dieser Hirten- und Nomadenkauderwelsch…;-D.
    Nee, im Ernst, Hebräisch ist schon toll, aber zum Sprechen wird es bei mir erst kommen, wenn Hans mit mir persönlich durch Israel gereist ist und mich in die Geheimnisse des modernen Hebräisch eingeführt hat. Dann lerne ich auch das moderne Hebräisch – versprochen…

  5. Ts, ts, ts, „lingua sacra“ … nee, nee, Leute, im Himmel wird Hebräisch gesprochen! 😉

  6. Also, um das mal klar zu stellen und das ist offizielle Meinung hier und im Rheinland common sense: im Himmel spricht man Rheinisch. Und Beikircher hilft weiter beim Weg in diesen großartigen, vielfältigen und ausgeklügelten Dialekt.

  7. Soso. Die Rheinländer … die glauben wohl, im Himmel ist Karneval und die Apostel seien der Elferrat? Jet jeck simmer all.

  8. Naja, sagen wir mal so: links des Rheines ist traditionell die Kultur. Rechts des Rheines wird es dunkel. Wenn ich in den Süden fahre, dann und nur auf der A61. Möglichst lange links des Rheines… und da der Himmel Kultur in R(h)einform ist und ich mich darauf freuen möchte… ist das halt die logische Konsequenz. Denk ich mal so. Aber ich will hier kein Regionen-bashing auslösen, das Ganze entwickelt sich zum fröhlichen susipo. Gut so. Welt ist ernst genug. Adlige Juristen mit diplomatischer Auslandserfahrung werden Wirtschaftsminister. Dann doch lieber Mario Adorf beim Orden wider den tierischen Ernst…;-)

  9. Äääähhh … ich komme aus Baden, das ist rechtsrheinisch. Aber ich denke mal, so weit nach Süden hast Du gar nicht gedacht, oder??

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s