Rhythmen des Glaubens: das Stiefkind Kirchenjahr neu entdecken

Was macht das Kirchenjahr – das man vielleicht lieber Glaubensjahr nennen sollte – mit unserem Glauben?

  • Es führt einen Weg, anstatt nur Themen zu präsentieren.
  • Es ist ausgewogen, weil es kein Thema zugunsten eines anderen vernachlässigt.
  • Es lässt uns die Nachfolge in den Fußstapfen des Rabbi und Messias Jesu besser verstehen.
  • Es gibt einem manchmal gleichförmigen, vielleicht postmodern strukturlosen Leben ein spirituelles Raster wieder.

Kirchenjahr

Natürlich: Das Kirchenjahr kann einseitig sein und spart das Alte Testament immer noch verhältnismäßig stark aus. Auch natürlich: Auch das Kirchenjahr kann zum leeren Ritual werden – das funktioniert aber genauso mit unseren Stillen Zeit und selbst mit dann nicht mehr so spontanen charismatischen Glaubensäußerungen. Das Kirchenjahr ist nicht sakrosankt, sondern ein Hilfsmittel auf dem Weg.

Und nun ist es (in der evangelischen Variante) auch noch unglaublich schön aufgearbeitet und mit sanften Ambientklängen unterlegt unter dieser Adresse zu bewundern. Bildschön! Entdecke das Kirchenjahr neu – und sei es für dich selbst!

Advertisements

3 Antworten zu “Rhythmen des Glaubens: das Stiefkind Kirchenjahr neu entdecken

  1. Pingback: Gemeinde-Atlas » Das Kirchenjahr entdecken·

  2. Die alttestamentliche Lesung des Sonntags mit anzugeben, ist leider versäumt worden. Aber die Seite ist ein gutes Angebot, einen Einstieg in den Geist des Kirchenjahres zu finden. Danke für den Hinweis!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s