Stille Gedanken: Du bist Gold, ja weit mehr als das!

Denn diese Prüfungen geben euch Gelegenheit, euch in eurem Glauben zu bewähren. Genauso, wie das vergängliche Gold im Feuer des Schmelzofens gereinigt wird, muss auch euer Glaube, der ja unvergleichlich viel wertvoller ist, auf seine Echtheit geprüft werden. (1.Petrus 1,7a; NGÜ)

goldWas geschieht, wenn du ein Kilo Gold in den Matsch wirfst, es da eine Zeit liegen lässt und dann wieder rausholst? Abspülst? Nun – genau nichts. Es ist immer noch ein Kilo Gold und es hat sich am Wert des Goldes nichts geändert. Matsch, Sand, Dreck – all das kann Gold nichts anhaben. Egal ob es da eine Stunde oder einige Tage liegt. Gold bleibt Gold. Angenommen, jemand bietet dir ein Kilo Gold an, aber als 1.5 Kilo Brocken, also stark verunreinigt mit anderen Metallen. Ist dieser 1.5 Klotz weniger wert? Klare Antwort: Nein. Die Schlacken und Verunreinigungen können beseitigt werden, übrig wird bleiben: ein Kilo Gold.

Du bist mehr als ein Kilo Gold. Wenn du dich an Jesus hängst, trägst du göttliche DNA in dir, beherbergst seinen Geist, bist unendlich wertvoll. Daran ändert sich nichts durch das Leben. Genau: Nichts. Kein Fallen, Sündigen, kein Zweifel, keine Krise verwandelt das Gold ins wertlose Materie bzw. hat die Macht, dich zu entwerten. Kein Mensch, der über dich urteilt, kein Umstand, der dich die Lebensleiter herunter stößt kann dir den Wert rauben. Eine Einsicht des Herzens, die aufrecht stehen und gehen lehrt. Und Gott arbeitet weiter durch Prüfungen an uns. Diese Prüfungen – ja auch die, die wir versieben – reinigen uns mehr und mehr von Blockaden und Altlasten, die uns nicht weniger wertvoll machen, aber unser Strahlen ausbremsen. Das, was nicht echt ist, wird dadurch abgespalten von dem, was Gold ist. Mit einem Ziel: Dass das Strahlen unserer wahren Identität uns mehr und mehr selbst erfasst und auch andere mit hinein nimmt. Prüfungen sind ein Akt der Liebe Gottes. Auch heute.

Advertisements